DSC09307.jpg

SOU VAN SOUL

Und der Weg meiner Seele zur Kunst

Designerin, Künstlerin, Freigeist, Yogi & dann noch sensibel, emotional, perfektionistisch unperfekt veranlagt und gleichzeitig in manchen Momenten sowohl introvertiert als auch extrovertiert. Ich bin von allem ein bisschen und in der Regel auch ziemlich verträglich. Ich hab' schon immer das gemacht, wonach mir war. Schon während der Schulzeit war mir klar, dass es mich in die kreative Branche ziehen würde. So entschied ich mich damals auf eine Mediengestalter-Schule zu gehen und im Anschluss eine Ausbildung in einer Werbeagentur anzufangen. Bereits in der 11. Klasse hätte meine Kunstlehrerin mich am allerliebsten an der HFG in Offenbach gesehen. Aber ich wollte andere Erfahrungen sammeln; kaufmännische Erfahrungen, die ich heute nicht missen mag. Schon damals wusste ich, dass wenn ich Kunst wirklich machen will, wird sie mich wieder in ihren Bann ziehen. Und genau das ist passiert.


Nach der kaufmännischen Ausbildung begann ich Medien, IT & Management zu studieren und wechselte innerhalb meines Betriebs meine Fachrichtung als Quereinsteigerin. Von Projektmanagerin zur Junior Screendesignerin, anschließend zur Art Directorin und heute bin ich Senior Art Directorin.


Alles innerhalb weniger Jahre. Das Schöpferische steckt wohl in meinem Blut und so führte mich mein Weg schlussendlich auch wieder zur aktiven Malerei. 

 

Soulart – das ist Kunst von mir

Schau dir das Video an, in dem ich von kleinen und großen Dingen erzähle, welche mich zur Kunst gebracht haben. In einer Zeit in meinem Leben vor Baby und vor Corona, kurz vor meiner ersten Ausstellung 2019. Es hat sich so viel verändert und ich würde das Interview heute mit 100%iger Sicherheit anders halten. Deeper und mit so viel mehr Sicherheit von dem was ich da tue. Aber so ist das eben mit Dingen, die man zum ersten Mal macht.